So erstellen Sie Social Media-Bilder, die Ihre Marke unterstützen

Social Media wie manErhalten Sie maximale Ergebnisse mit Ihren visuellen Inhalten?

Verwenden Sie Schriftarten, Farben und clevere Effekte, um die Bilder Ihres Unternehmens besser erkennbar zu machen?

Grafiken, die mit dem etablierten Image Ihres Unternehmens übereinstimmen, erhöhen das Engagement Ihres Publikums, indem sie Vertrautheit schaffen.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie es geht Verwenden Sie einfache Designtaktiken, um Ihrem Publikum zu helfen, Ihre Bilder sofort mit Ihrer Marke zu verknüpfen.

Social Media-Bilder zur Unterstützung Ihrer Marke
Finden Sie heraus, wie Sie Social-Media-Bilder erstellen können, um Ihre Marke zu unterstützen.

Hören Sie sich diesen Artikel an:

Wo abonnieren:: Apple Podcast | Google Podcasts | Spotify | RSS

Sie können auch über abonnieren RSS, Stitcher und iTunes. So abonnieren / überprüfen Sie auf dem iPhone.

# 1: Machen Sie Logo Größe und Platzierung einheitlich

Bestimmen Sie eine Mindestgröße für Ihr Logo und wenden Sie diese konsequent an über Ihre Social-Media-Bilder. Ihr Logo sollte Ihr Design niemals überwältigen, aber es ist auch wichtig, dass es nicht zu klein ist.

Halten Sie die Positionierung Ihres Logos konsistent Für die meisten Ihrer Grafiken gilt als Faustregel, dass Sie sie in der unteren rechten Ecke platzieren. Dies stellt sicher, dass das Logo nicht zu ablenkend ist und das Produkt dennoch mit Ihrer Marke verknüpft.

Puma Bilder
Das Puma-Logo lenkt nicht ab, stärkt aber dennoch die Marke.

Wenn Sie die Größe oder Platzierung des Logos an eine bestimmte Art von Design anpassen müssen, stellen Sie sicher, dass es mittig, rechts oder links ausgerichtet ist.

# 2: Schriftarten konsistent halten

Viele Leute verwenden gerne Textüberlagerungen als Überschriften, Untertitel und Textkopien. Wenn Sie einer dieser Menschen sind, Wählen Sie nicht mehr als drei Schriftarten aus und verwenden Sie sie in allen Ihren Social Media-Grafiken.

Für eine erhöhte Anerkennung Verwenden Sie die Schriftart, die am häufigsten mit Ihrer Marke verknüpft ist. Nike leistet auf seiner Facebook-Seite hervorragende Arbeit, indem es für die meisten seiner sozialen Beiträge die ikonische Fettschrift in Großbuchstaben verwendet.

Nike Bilder
Die Schriftart von Nike ist weltweit leicht zu erkennen.

Wenn Sie Ihre Markenschrift nicht verwenden (oder keine haben), können Sie Skript-, Groß- oder handgeschriebene Schriftarten für Ihre Kopfzeile verwenden (stellen Sie einfach sicher, dass die Kopfzeile lesbar ist).

Schriftkombination
Halten Sie die Schriftkombinationen für Titel, Untertitel und Textkopie konsistent.

Eine beliebte Option für Untertitel ist die Verwendung derselben Schriftart wie Ihre Überschrift, jedoch in einer kleineren Größe oder mit einem anderen Stil (z. B. fett oder kursiv oder vergrößerter Buchstabenabstand). Sie können eine völlig andere Schriftart für Text verwenden.

# 3: Markenfarben integrieren

Wenn Sie sich die Bilder einer bekannten Marke ansehen, werden Sie sehen, dass sie Verwenden Sie wiederholt dieselben Farben– in ihrem Logo, in ihrem Text, sogar in ihren Bildern. Diese Konsistenz hilft den Zuschauern, das Unternehmen zu erkennen und bestimmte Gefühle und Emotionen hervorzurufen, die mit der Marke verbunden sind.

Sie können denselben Ansatz auf Ihren eigenen visuellen Inhalt anwenden, indem Sie zwei bis vier Farben auswählen und diese konsistent verwenden. Sie können Finden und speichern Sie Ihre Markenfarben mithilfe von Hex-CodesDies sind die sechsstelligen Codes, die angezeigt werden, wenn eine Farbe im Farbkreis ausgewählt wird.

Hex Farbe
Identifizieren Sie die genauen Farben Ihrer Marke und verwenden Sie sie für alle Ihre visuellen Inhalte.

Cadbury verwendet diese Technik effektiv auf ihrer Facebook-Seite und stellt sicher, dass die meisten Bilder die Farben verwenden, die ihr Publikum ihnen zuordnet: Lila und Weiß.

Cadbury Bild
Cadburys Facebook-Grafiken enthalten das ikonische Lila und Weiß.

Nicht alle Ihre Bilder müssen Verwenden Sie Ihre Markenfarben, aber zielen auf Verwenden Sie sie in mindestens 50% Ihrer Grafiken So beginnen die Leute, die Farben mit Ihnen zu assoziieren.

# 4: Wählen Sie Bilder, die zu Ihrem Stil passen

Unabhängig davon, ob Bilder als Hintergrund oder als eigenständige Beiträge verwendet werden, ist es wichtig, ein einheitliches Thema auszuwählen.

Um die Persönlichkeit Ihres Unternehmens zu entdecken und passende Bilder zu finden, Fragen Sie sich, welches Produkt, welche Dienstleistung oder welche Erfahrung Sie verkaufen möchten. Wenn Ihre Marke eine Person wäre, welche Art von Dingen würde sie gerne tun und sehen? Worauf reagiert Ihr Publikum? Finden Sie Bilder, die Ihren Antworten entsprechen.

lululemon athletica Bild
Die in den Twitter-Posts von Lululemon Athletica verwendeten Bilder spiegeln ihr gesundheitsorientiertes Leitbild wider.

Zum Beispiel, Lululemon Athletica verwendet Bilder auf seinen sozialen Plattformen, die Bewegung im Freien, gesunde Ernährung und wunderschöne Landschaften darstellen. Diese Bilder bekräftigen ihr Leitbild: Komponenten für ein langes, gesundes und unterhaltsames Leben schaffen.

# 5: Verwenden Sie eine clevere Produktplatzierung

Wenn Sie Ihre Social-Assets – wie Schriftarten und Farben – nicht zu Ihren Social-Media-Designs hinzufügen, ist das Branding Ihrer Bilder schwierig. Eine Möglichkeit, sich die Dinge leichter zu machen, besteht darin, Konzentrieren Sie Ihr Bild auf Ihr Logo oder Produkt.

Voss Bild
Voss stellt sein Logo und Produkt in den Mittelpunkt ihrer Instagram-Bilder.

Ein Teil der cleveren Produktplatzierung besteht darin, die richtige Einstellung zu identifizieren. Eine gute Möglichkeit, darüber nachzudenken, ist zu Identifizieren Sie die Art von Erfahrung, die Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung ermöglichen soll– Dies wird dazu beitragen, Ihre Zielgruppe anzusprechen.

Die schwedische Wassermarke Voss verwendet einfache Bilder in ihren Instagram-Feed ihre Zielgruppe ansprechen. Wenn man sich die Flasche am Strand und im Fitnessstudio vorstellt, ist das Produkt mehr als nur Wasser – es geht Hand in Hand mit einem Erlebnis.

# 6: Signaturfilter finden

Filter verleihen Ihren Bildern ein interessantes Erscheinungsbild. Bevor Sie sie jedoch anwenden, Überlegen Sie, welche zu Ihren etablierten Designelementen passen (wie die in diesem Artikel erwähnten).

Fotofilter
Fotofilter verleihen mehreren Bildern ein einheitliches Erscheinungsbild.

Einige Filter erhellen Ihre Bilder, während andere bestimmte Farben verbessern. Daher ist es wichtig, eine klare Vorstellung davon zu haben, wie Ihre Bilder aussehen sollen. Wenn Sie sich für einen Filter entschieden haben, Verwenden Sie diese Option, um ein einheitliches Erscheinungsbild für Ihre freigegebenen visuellen Inhalte zu erstellen.

# 7: Verwenden Sie konsistente Komposition

Eine Möglichkeit, die Markenbekanntheit zu fördern, besteht darin, Erstellen Sie eine Reihe von Vorlagen. Vorlagen erleichtern Ihnen nicht nur die Arbeit Erstellen Sie schnell neue Bilder, aber sie eignen sich auch hervorragend für die Benutzerinteraktion.

Vorlagenbilder
Verwenden Sie Vorlagen, um Vertrautheit zu schaffen.

Wenn Ihr Publikum Ihr bekanntes Design sieht, erkennt es schnell, dass das Bild Ihnen gehört.

Fazit

Schriftarten, Farben und Layouts sind Designelemente, die eine wichtige Rolle dabei spielen, die Bilder Ihres Unternehmens hervorzuheben. Wenn eines Ihrer Social-Media-Ziele darin besteht, Ihre Markenbekanntheit zu steigern und mehr Menschen für Ihr Unternehmen zu gewinnen, sind effektive Designtaktiken Ihre ausdrückliche Eintrittskarte zum Erfolg.

Was denken Sie? Ist Ihr visueller Inhalt Ihrem Publikum sofort bekannt? Was ist Ihre Lieblingsmethode, um Designs Ihren Markennoten zu verleihen? Hinterlassen Sie Ihre Gedanken in den Kommentaren unten.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.