Erstellen einer Kundengemeinschaft: The Journey, Staffel 2, Folge 17

Social Media wie manLieben Ihre Kunden Ihr Produkt? Dann schauen Sie sich die episodische Videodokumentation von Journey, Social Media Examiner, an, die Ihnen zeigt, was in einem wachsenden Unternehmen wirklich passiert.

Beobachten Sie die Reise

In dieser Episode der Reise wird untersucht, wie Social Media Examiner es ihren Kunden ermöglicht, sich miteinander zu verbinden. Beobachten Sie, wo sie Inspiration finden und was sie tun möchten.

https://www.youtube.com/watch?v=videoseries

Die Show beginnt mit Mike (Gründer und CEO von Social Media Examiner) und Marketing Manager Jennifer (Jen) Ballard, die über Urlaubsmarketingkampagnen diskutieren. Das Marketing-Team hat begonnen, einige der Nachrichten zu verwenden, die im Rahmen der Kundenrecherche mit Talia Wolf entwickelt wurden.

Leider hat Marketingmanagerin Kimberly Reynolds festgestellt, dass einige dieser Nachrichten nicht auf Facebook konvertiert werden. Jen ist etwas frustriert, weil das Verhalten der Käufer nicht mit den Aussagen der Umfrageteilnehmer übereinstimmt.

Mike und Jen sind sich einig, dass alle Facebook-Anzeigen potenzielle Kunden ansprechen, die die Verkaufsseite besucht haben. Da diese Nachrichten das widerspiegeln, was auf der Verkaufsseite steht, glaubt Mike, dass etwas anderes erforderlich ist, um sie vom Zaun zu holen.

Als Jen sagt, dass Kims Tests zeigen, dass das verkaufsbasierte Messaging in Facebook-Anzeigen funktioniert, schlägt Mike vor, einige objektionsbasierte Nachrichten mit verkaufsbasierten Nachrichten zu kombinieren. Jen glaubt, dass dies ein Ansatz ist, der funktionieren könnte.

Später in der Woche treffen sich Mike und Jen mit Talia Wolf, um einige der Split-Testergebnisse zu besprechen und über Messaging-Ansätze zu sprechen. Nach erneuter Betonung der Messaging-Kategorien, auf die sich das Team konzentrieren muss, sagt Talia, dass das Team aggressiver mit seiner Marketingkommunikation umgehen muss.

Mike sagt, dass das Team in der nächsten Woche eine einzige E-Mail verschicken und die Dinge gleich nach Weihnachten hart treffen wird.

Später teilt Jen mehr über die E-Mail.

Die E-Mail wurde an Segmente früherer Konferenzteilnehmer, früherer Inhaber virtueller Tickets und Mitglieder der Social Media Marketing Society gesendet. Basierend auf den Ratschlägen von Talia wurde eine einzelne E-Mail-Nachricht für den Text jeder E-Mail geschrieben, aber ein eindeutiges Intro wurde an die Denkweise jedes Segments angepasst.

Jen wird ermutigt, einige Verkäufe aus der Kampagne zu sehen.

Schließlich telefonieren Mike und Jen mit dem Veranstaltungsdirektor Phil Mershon sowie Nicole Sloane und Deb Mitchell vom Veranstaltungsteam.

Mike spielt eine Episode aus Amy Porterfields Online Marketing Made Easy Podcast mit Seth Godin. Das Gespräch dreht sich darum, Event- oder Webinar-Kunden zu ermutigen, andere Kunden zu finden, mit denen sie sich verbinden können.

Mike erzählt dem Veranstaltungsteam von der Arbeit des Marketingteams mit Talia und teilt mit, dass die Befragten zwei gemeinsame Themen haben: Einsamkeit und den Wunsch, andere zu finden, die sie verstehen.

Deb bestätigt, dass dies ihrer Erfahrung mit Konferenzteilnehmern in ihrer Rolle als Netzwerkkoordinatorin entspricht.

Mike stellt dann die Hypothese auf, dass ein direkter Zusammenhang zwischen den Netzwerkaktivitäten vor der Veranstaltung für die Konferenz und der Anzahl der verkauften Tickets besteht. Er würde gerne sehen, wie sich Menschen mit ihrem Stamm verbinden, sobald sie ein Ticket kaufen.

Er schlägt vor, dass das Veranstaltungsteam ein wöchentliches Webinar abhält, um Menschen, die in der letzten Woche Kunden geworden sind, dabei zu helfen, alle ihnen zur Verfügung stehenden Ressourcen zu nutzen. Das Webinar würde ihnen zeigen, wo sie ihren Stamm finden können, und ihnen helfen, Wert aus ihrem Kauf zu ziehen, bevor die Veranstaltung überhaupt beginnt.

Alle sind begeistert von den möglichen Auswirkungen auf Teilnehmer und Vertrieb.

Die Show endet damit, dass Mike über eine gründliche Analyse spricht, die er durchgeführt hat, um zu sehen, ob Dinge, die das Unternehmen immer getan hat, Dinge sind, die weiterhin getan werden sollten. Etwas ist unter dem Mikroskop – was ist das?

Wie pflegen Sie die Gemeinschaft mit Ihren Kunden? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen.

Wichtige Erwähnungen:

Klicken Sie hier, um Staffel 2 anzusehen

Verpassen Sie keine Folge! Abonniere The Journey auf YouTube.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.