8 Social Media-Trends, die sich auf Unternehmen auswirken

social media researchDa Unternehmen weiterhin Social Media integrieren und sich mit Social Media-Tools und -Plattformen sicherer und wohler fühlen, stellen wir eine Veränderung in der Nutzung von Social Media fest. Eine neue Studie zeigt Was ändert sich mit Social Media?.

SmartBrief vor kurzem Partnerschaft mit high-LIMITED mehr als 6.000 seiner Leser in einer Vielzahl von Branchen zu befragen.

Sie Benchmarking und Messung den Stand der Nutzung sozialer Medien unter Geschäftsleuten. Die identifizierten Daten Acht vorherrschende Trends, die einen guten Einblick in das Verhalten, die Überzeugungen und die Herausforderungen der sozialen Medien geben der Mehrheit der Unternehmen heute.

# 1: Unternehmen sind noch neu in den sozialen Medien

Die meisten Unternehmen (66,5%) haben in den letzten 18 Monaten Social Media eingeführt. Ungefähr die Hälfte der Unternehmen gab an, dass sie Social Media erst seit ungefähr einem Jahr nutzen, und ungefähr 20% gaben an, dass sie in den letzten 13 bis 18 Monaten Social Media-Praktiken eingeführt haben.

Die obige Grafik ist eine gute Erinnerung daran, dass die meisten Unternehmen in den sozialen Medien noch sehr neu sind.

# 2: Unternehmen konzentrieren sich auf die „Big 5“

Unternehmen konzentrieren ihre Energie auf Facebook, Twitter, LinkedIn, YouTube und Blogs. Daten deuten darauf hin, dass Unternehmen Konzentrieren Sie ihre Zeit und Bemühungen auf die „Big 5“. weil sie dort ihre Kunden finden können.

Leider verpassen Unternehmen möglicherweise wertvolle Nischengruppen, indem sie ihre Reichweite nicht auf die weniger beliebten sozialen Websites ausdehnen. Flickrhat zum Beispiel ein großes Publikum, obwohl es nicht so beliebt ist wie Facebook oder YouTube.

Basierend auf der obigen Grafik ist Facebook führend bei Social Media-Plattformen. Twitter ist jedoch in den Köpfen von Geschäftsleuten eng zurückgeblieben.

# 3: Das 2-Jahres-Vertrauenszeichen

Unternehmen brauchen Zeit, um Social Media effektiv zu integrieren. Die Daten ergaben eine 2-Jahres-Marke, bei der Unternehmen anfangen, Vertrauen zu gewinnen in ihrer Social-Media-Aktivität.

Mehr als 25% der Unternehmen, die Social Media seit zwei oder mehr Jahren nutzen, geben an, dass die Tools und Plattformen vollständig in ihr Geschäftsmodell integriert wurden. Darüber hinaus geben mehr als 50% an, über eine gut entwickelte oder vollständig entwickelte Social-Media-Strategie zu verfügen.

Beachten Sie die 2-Jahres-Marke in der obigen Grafik. Hier beginnt die Mehrheit der Unternehmen, sich in ihren Social-Media-Strategien sicherer zu fühlen.

# 4: Unternehmen senden und verbinden nicht

Der Aufbau von Marken ist derzeit der Hauptzweck für die Nutzung von Social Media in Unternehmen. Die Untersuchung ergab jedoch, dass die meisten Unternehmen soziale Medien verwenden, um Informationen zu übertragen, anstatt sie für die bidirektionale Kommunikation zu verwenden.

Das ist unglücklich. Vielen Unternehmen fehlt die Möglichkeit, engere Beziehungen aufzubauen indem sie ihren Kunden oder Kunden zuhören, anstatt alle Gespräche zu führen.

Wie in der obigen Tabelle angegeben, bestand das beliebteste Ziel der Befragten in den sozialen Medien darin, “die Bekanntheit und Interaktion mit unserer Marke zu steigern”.

Leider senden die meisten Unternehmen immer noch mehr Nachrichten, als sie Social-Media-Tools verwenden sich engagieren und mit ihren Kunden und Interessenten in Kontakt treten. Vielleicht ändert sich dies allmählich, wenn Unternehmen mehr Vertrauen in ihre Social-Media-Aktivitäten haben.

# 5: Unternehmen wenden sich für die Unterstützung sozialer Medien an interne Quellen

Kommunikations-, Werbe- und Marketingagenturen sind die führenden Anwender von Social Media. Ein interessanter Befund der Studie zeigte dies jedoch Agenturen sind nicht die bevorzugte Quelle für die Unterstützung von sozialen Medien. Die meisten der befragten Unternehmen haben sich dafür entschieden, ihre Social-Media-Strategie mithilfe interner Ressourcen zu erstellen und umzusetzen.

Die Marketing-, Kommunikations- und Werbeagenturen waren eindeutig die ersten Nutzer von Social Media, aber Unternehmen zögerten, sich an diese Agenturen zu wenden, um Unterstützung für Social Media zu erhalten.

Der Widerstand, sich an eine Agentur zu wenden, um Unterstützung zu erhalten, kann ein Teilgrund für die in der obigen Tabelle hervorgehobene zweijährige “Hochlaufzeit” sein.

Vielleicht könnte die Lernkurve verkürzt werden, wenn Unternehmen die Experten und Early Adopters bei der Ausarbeitung ihrer Gesamtstrategie um Unterstützung bitten.

# 6: Hindernisse für die Einführung sozialer Medien

Mangelnde Unterstützung des Managements und Bedenken hinsichtlich der Vertraulichkeit stehen ganz oben auf der Liste der Hindernisse für die Einführung sozialer Medien. Es gab eindeutig einen Mangel an Managementunterstützung für diejenigen Unternehmen, die Social Media noch nicht eingeführt haben. 33% der Befragten gaben an, nicht die Entscheidungsträger zu sein, und 14,7% gaben an, dass „Widerstand des Managements“ ein Hindernis für die Einführung sozialer Medien darstellt. Hinzu kommt, dass 33,1% auf „vertrauliche Themen“ als Grund für die Nichteinführung von Social Media hinwiesen.

Wie wir in zahlreichen Studien im letzten Jahr gesehen haben, Unternehmen haben immer noch Probleme mit der Nutzung sozialer Medien durch Mitarbeiter und wie man es intern verwaltet.

In dieser Grafik ist es interessant, wie 33,3% der Befragten ihre mangelnde Entscheidungsfähigkeit als Hindernis für die Integration von Social Media in ihr Unternehmen betrachteten. Wahrscheinlich hat die Mehrheit der für das Social Media Management Verantwortlichen keine traditionelle Managementrolle.

# 7: Fehlende Social-Media-Messung

Weniger als 15% der Unternehmen, die soziale Medien nutzen, messen die Kapitalrendite. Über 33% messen überhaupt nicht die Kapitalrendite. Es scheint, dass viele Unternehmen Schwierigkeiten haben zu identifizieren, was gemessen werden soll, wie gemessen werden soll und wie die Daten zu interpretieren sind wenn sie in der Lage sind, Ergebnisse zu sammeln.

Bei den Unternehmen, die ihre Social-Media-Aktivitäten messen, liegt der Schwerpunkt auf der Nutzung und dem eingehenden Datenverkehr. Interessant, Die meisten verwenden keine traditionellen Geschäftsmetriken.

Wie diese Grafik zeigt, haben nur 14,7% der Befragten die Frage “Misst Ihr Unternehmen Ihre Rendite für Social-Media-Investitionen?” Mit “Ja” beantwortet. Dies zeigt, dass Unternehmen wissen, dass sie soziale Medien nutzen sollten, aber nicht unbedingt verstehen, warum.

# 8: Unternehmen haben kein Vertrauen in ihre Social-Media-Strategie

Während 60% der Befragten angeben, dass ihre Unternehmen Social Media nutzen, besteht ein geringes Vertrauen in ihre Social Media-Strategien. Eine der interessantesten Erkenntnisse in diesem Bericht war, wie die Befragten ihre Social-Media-Strategien bewerteten. Nur 14,2% bezeichneten ihre Strategien als „sehr effektiv“, während niedrige 7,3% sie als „sehr umsatzgenerierend“ bezeichneten.

Anhand dieser Grafik wird deutlich, dass die meisten der befragten Unternehmen kein Vertrauen in ihre Social-Media-Strategie hatten.

Aufgrund der Tatsache, dass die meisten Unternehmen ihren Erfolg nicht verfolgen (wie oben dargestellt) und die meisten versuchen, ihre Social-Media-Strategie intern aufzubauen, ist dies sinnvoll Den meisten fehlt das Vertrauen in ihren Gesamterfolg in den ersten Jahren.

Das volle “Stand der sozialen Medien für Unternehmen 2010”Ist hier bei SmartBrief erhältlich.

Jetzt bist du dran. Wo steht Ihr Unternehmen im Vergleich zu den oben genannten Social-Media-Benchmarks? Sind Sie von Ihrer Social-Media-Strategie überzeugt? Teilen Sie Ihre Erfahrungen und Kommentare im Feld unten.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *