5 Tipps zum Aufbau einer Community-Management-Strategie

Social Media wie manMöchten Sie eine Community-Management-Strategie für Ihr Unternehmen entwickeln?

Hier sind Fünf Möglichkeiten, um mit dem Aufbau einer effektiven Community-Management-Strategie zu beginnen.

Social Media bietet großartige Möglichkeiten, um Beziehungen aufzubauen und direkt mit Kunden zu kommunizieren. Um diese Beziehungen zu erleichtern, wird die Rolle des Community Managers immer wichtiger für alle Arten von Unternehmen.

Meistens, Community Manager sind die Stimmen der sozialen Medien von ihren Marken, die mehrere Rollen erfüllen, darunter Social-Media-Strategen, Kundendienstmanager, Content-Ersteller, Produktmanager und Evangelisten.

# 1: Metriken – Was sind Ihre Ziele als neuer Community Manager?

Identifizieren Sie die Metriken und Ziele für Ihre neue Rolle oder Ihr Community-Building-Programm. Klare Erwartungen an KPIs wird Ihnen helfen, erfolgreich zu sein.

Fortschritte beim Aufbau der Gemeinschaft zu messen:

  • Kundendienstmetriken: Reduzieren Sie die Anzahl der Kundendienstanrufe, indem Sie häufig gestellte Fragen auf Twitter überwachen und Beiträge für ein internes Kunden-Wiki verfassen.
  • Verkaufsmetriken: Generieren Sie Leads durch Inbound-Marketing-Taktiken: Blog-Posts, eBooks und Webinare.
  • Engagement-Metriken: Dies umfasst Facebook-Fans, Twitter-Reichweite, Impressionen von Facebook-Posts, Blog-Kommentare oder die Anzahl der Diskussionen über organische Community-Mitglieder, die in einem Forum gestartet wurden.

Wie sich herausstellt, könnte Ihre Rolle eine Kombination aus diesen sein. Wenn Sie Ihre Rolle anhand der von Ihnen gesteuerten Daten definieren (und offen dafür sind, sie anzupassen), können Sie Ihre Bemühungen vorantreiben.

# 2: Zuhören – Wo hängt Ihre Zielgruppe bereits ab?

Mit über 700 Millionen Menschen auf Facebook und 450.000 neue Twitter Täglich hinzugefügte Konten. Wahrscheinlich sind Ihre potenziellen Community-Mitglieder bereits in den sozialen Medien und sprechen über Dinge, die für Ihre Marke relevant sind.

Wenn Sie eine Community von Grund auf neu starten, müssen Sie dies tun Fisch, wo die Fische sind. Social Media Monitoring ist, wie Sie sie finden.

Zuhörtaktiken umfassen:

  • Google Alerts und Twilerts:: Abonnieren Sie Suchbegriffe für Branchenschlüsselwörter und Wettbewerber.
  • Erstellen Sie eine (private) Twitter-Liste der WettbewerberBeachten Sie, was sie teilen / nicht teilen. Überwachen Sie, welche Inhalte sie auf Facebook und LinkedIn teilen (falls zutreffend).
  • Identifizieren Sie die Hashtags, die Ihre Community verwendet. Richten Sie Spalten in einem Twitter-Client ein (z Seesmic) für Sie.
  • Abonnieren Sie Blogs, die Ihre Community liest und teilen Sie diesen Inhalt von Ihren eigenen Konten.

Wie es gemacht wird:

Das #messen Die Twitter-Community ist eine lebendige, begeisterte Gruppe von Datenfreaks, die über Marketing und Webanalyse diskutieren. Omniture, KissMetrics und Google Analytics werden häufig erwähnt. Marketing Analytics Unternehmen Durchführbar, kürzlich erworben von HubSpot, erschlossen dieses bestehende und engagierte Publikum, um ihre Community zu vergrößern. Sie haben dies auf eine echte Weise getan, indem sie an der # Measures-Community teilgenommen und ihre relevanten Inhalte geteilt haben.

ausführbar
Performable engagiert, wo ihre Zielgruppe das Hashtag #measure verwendet hat.

Dies positionierte sie erfolgreich in ihrer Zielgruppe und hielt sie auf dem Laufenden, worüber potenzielle Kunden sprachen.

Erfahren Sie, wo sich Ihre Community befindet und was sie interessiert. Engagieren Sie sich dort, wo sie sich engagierenund lesen und teilen Sie den Inhalt, der für sie wichtig ist.

# 3: Bieten Sie Wert, um Personen anzulocken – Erstellen Sie einen Inhaltsplan.

Sorgfältige Überwachung zeigt, worüber Ihre Community spricht, welche Fragen sie hat und über welche Themen Sie bloggen sollten. Sie werden viele Ideen haben, aber wie werden Sie sie umsetzen?

Organisieren Sie die Teile Ihres Inhaltsplans:

  • Erstellen Sie einen redaktionellen Kalender– Ihr redaktioneller Kalender enthält, wie oft pro Woche Sie bloggen und wann Sie welche Inhalte veröffentlichen. Benutzen WordPressEditorial Kalender Plugin um Ihre Post-Planung zu halten organisiert.
  • Wählen Sie Ihr Blogging-Team– Entscheiden Sie, wer Ihnen beim Erstellen dieses Inhalts helfen soll. Verwenden Sie Freiberufler oder Gastbeiträge von Community-Mitgliedern oder Influencern?
  • Identifizieren Sie Ihre Zielschlüsselwörter– Machen Sie Ihre Inhalte großartig für Ihre Community und Suchmaschinen. Verwenden Sie Google Suggest und Google Werbung zu Identifizieren Sie die richtigen Schlüsselwörter für Blog-Beiträge, und stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Blog für SEO optimieren.

Wie es gemacht wird:

Die lachende Kuh Das Community-Team von Babybel Cheese weiß, wie wichtig die Nachbarschaft von Inhalten ist: Es geht nicht direkt um Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung, sondern darum, verwandte Informationen bereitzustellen, die Ihrer Community wichtig sind.

Ihr Inhaltsplan bedeutet, das Wissen und den Einfluss der Internetpersönlichkeit zu nutzen Sarah Dussault, eine Fitness-Expertin mit eigenen Youtube Kanal.

lachende Kuh
Laughing Cow und Babybel nutzen den Einfluss der Fitnessexpertin und Internetpersönlichkeit Sarah Dussault, um Fitness- und Ernährungstipps mit ihrer Community zu teilen.

Sarah und das Blogging-Team liefern Fitness- und Ernährungstipps für ihre gesundheitsbewusste Community, die Zielgruppe der 35-Kalorien-Käsesnacks.

Dieser Inhaltsplan zeigt, wie ein Unternehmen die Inhaltserstellung skaliert, die es zum Aufbau und zur Einbindung seiner Community benötigt.

# 4: Vergessen Sie nicht die E-Mail – es ist der Klebstoff, der Social Media haften lässt.

Wenn Sie E-Mails ignorieren, verpassen Sie eine wichtige Gelegenheit zum Engagement in der Community.

Obwohl Social Media schnell wächst, eigentlich nur 52% der Amerikaner haben ein Profil in einem sozialen Netzwerk. E-Mail ist eine großartige Möglichkeit, Inhalte oder Tipps mit Ihrer Community zu teilen, exklusiv für Ihre Newsletter-Abonnenten.

Fügen Sie Ihrer Community-Management-Strategie E-Mails hinzu:

  • Erstellen Sie Ihre E-Mail-Liste– Nutzen Sie Ihre vorhandenen Social-Media-Kanäle, um E-Mail-Adressen zu erhalten. Fügen Sie in die Seitenleiste Ihres Blogs einen Platz ein, an dem Benutzer einen Newsletter oder einen benutzerdefinierten Tab auf Ihrer Facebook-Seite abonnieren können.
  • Wählen Sie Ihren Zeitplan– Wählen Sie einen Zeitplan, an den Sie sich halten können: Sie möchten keine Erwartungen für einen wöchentlichen Newsletter festlegen, wenn dies für Ihre Bandbreite nicht realistisch ist.
  • Planen Sie Ihre Inhalte– Kuratieren Sie Branchennachrichten oder teilen Sie Ihren Newsletter-Abonnenten originelle Tipps mit? Wählen Sie Ihren Ansatz.

Wie es gemacht wird:

Durch wöchentliche und monatliche E-Mail-Newsletter, E-Mail-Marketing-Unternehmen Blue Sky Factory, kürzlich erworben von Was zähltist ein Lehrbuchbeispiel dafür, wie Einbindung von Social Media und E-Mail-Marketing ist richtig gemacht. Sie teilen hilfreiche E-Mail-Marketing-Tipps mit Community-Mitgliedern. Verantwortungsbewusst ermöglichen sie Community-Mitgliedern, sich nur für den Inhalt anzumelden, den sie auf ihrem Inhalt haben möchten Newsletter-Anmeldeseite.

Newsletter
Mit Blue Sky Factory können sich Benutzer nur für die gewünschten E-Mails anmelden.

Dies bedeutet, dass Community-Mitglieder keine Pressemitteilungen erhalten müssen, wenn sie dies nicht möchten. Sie können sich nur dafür entscheiden, einmal im Monat einen Newsletter zu erhalten, im Gegensatz zu einem wöchentlichen Update.

Sie nutzen auch die Immobilien auf der Blue Sky Factory Facebook-Seiteund bietet ein benutzerfreundliches, detailliertes Anmeldeformular für E-Mail-Newsletter auf einer benutzerdefinierten Registerkarte.

Email
Blue Sky Factory engagiert ihre Community mit E-Mail-Newslettern und lädt Menschen ein, auf ihrer Facebook-Seite von ihren Inhalten zu lernen.

Denken Sie daran: Jeder Twitter-Follower und Facebook-Fan hat eine E-Mail-Adresse. Die Strategie von Blue Sky Factory zeigt, wie es geht Community-Engagement mehrkanalig machenund nutzen Sie Ihre Social-Media-Plattformen optimal.

# 5: Verbinden Sie sich im wirklichen Leben – Integrieren Sie Meetups in Ihre Community-Strategie.

Selbst wenn Sie eine globale, Online- oder digitale Community haben, werden Evangelisten durch die Einbindung Ihrer lokalen Community frühzeitig in den Prozess des Community-Aufbaus einbezogen.

Lassen Sie die Einheimischen wissen Sie– die Person hinter der Software, App oder dem Dienst. Sie werden schneller für Ihre Marke bürgen, weil sie bereit sind, für Sie zu bürgen.

Möglichkeiten zur Verschmelzung von digitaler und physischer Community:

  • Welche Ereignisse sind schon wichtig?– Identifizieren Sie die Konferenzen, Meetups oder Partys, an denen Ihre Community bereits teilnimmt, und finden Sie einen Weg, um daran teilzunehmen oder sogar zu sponsern.
  • Partner up– Gibt es eine lokale nicht wettbewerbsfähige Firma oder Organisation mit demselben Publikum, die eine Veranstaltung gemeinsam ausrichten möchte? Die Nutzung des Markenwerts eines Co-Hosts ist eine Möglichkeit, in den Raum einzudringen, wenn Sie gerade erst mit dem Aufbau einer Community beginnen.

Wie es gemacht wird:

Runkeeper

Entwickler von Fitness-Apps in Boston RunKeeper Verwendet Meetups seine globale Gemeinschaft mit lokalen Läufern zu verbinden Gruppenläufe.

RunKeeper veranstaltete im Mai seinen ersten Gruppenlauf von seinem Hauptsitz im Bostoner South End aus und zog mehr als 100 Personen an. Am 9. Juni hatte das RunKeeper-Team ein größeres Ziel vor Augen: die Ausrichtung eines globalen Gruppenlaufs. 2.200 Läufer in 1.000 Städten haben sich angemeldet.

Runkeeper
Eine Karte aller von der RunKeeper-Community geplanten internationalen Meetups. Fotokredit: http://radar.oreilly.com/2011/06/runkeeper-meetups-app-real-world.html

Meetups generieren ein großes Publikum, um mithilfe der RunKeeper-App ihre Meilen zu verfolgen, und sie erreichen erfolgreich ein Kernelement des Community-Aufbaus. Läufer fühlen sich als Teil von etwas Größerem als nur ihrem typischen Lauf am Samstagmorgen.

Abgesehen von ROI, Tools und Technologie geht es beim Aufbau von Communities darum, eine Gruppe von Menschen miteinander zu verbinden, indem sie sich als Teil von etwas Besonderem fühlen. Egal, welche Taktik Sie verwenden oder welches Werkzeug Sie wählen, um diese Taktik auszuführen, konzentrieren Sie sich darauf, was die Menschen im Kern der Community, die Sie aufbauen möchten, motiviert.

Was denken Sie? Welche anderen Beispiele würden Sie hinzufügen und was sind die anderen Kernelemente Ihrer Community-Management-Strategie? Lass es uns im Kommentarfeld unten wissen.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *