5 Must-Read-Studien zu Social Media Marketing

In der Welt der sozialen Medien passiert viel. Hier ist eine kurze Zusammenfassung der jüngsten wichtigsten Forschungsergebnisse:

# 1: Bis 2010 werden 26 Millionen (1 von 7) US-Erwachsene monatlich Twitter nutzen

Eine neue Studie von eMarketer übertrifft ihre vorherigen Schätzungen der Twitter-Nutzung. Die erst letzten Monat durchgeführte Studie ergab Folgendes: „Im Jahr 2009 werden 18 Millionen US-Erwachsene mindestens monatlich auf jeder Plattform auf Twitter zugreifen. Dies entspricht einer Steigerung von 200% gegenüber 2008. Die Nutzung wird 2010 26 Millionen US-Erwachsene erreichen, ein weiterer Anstieg um 44,4%. “

Anfang dieses Jahres meldete eMarketer konservativere Nutzungszahlen und gab an, dass es Anzeichen dafür gab, dass eine große Anzahl von Benutzern die Website kurz nach der Anmeldung verlassen hatte und viele andere sie nur sporadisch verwendeten. Sie haben jedoch kürzlich ihre Schätzungen revidiert, da “die jüngsten Daten zeigen, dass ein gesunder – und wachsender – Prozentsatz der US-Internetnutzer die beliebte Microblogging-Plattform nutzt”, so Paul Verna, Senior Analyst bei eMarketer.

Twitter ist nicht die einzige Social-Networking-Site, die Rekordnutzungsnummern meldet. Im September, Facebook offiziell die 300-Millionen-Nutzer-Marke erreicht, wodurch die Website für soziale Netzwerke fast so groß ist wie die US-Bevölkerung.

# 2: Amerikaner verbringen 17% der Online-Zeit auf Social Media-Websites

Da beliebte Social-Media-Plattformen ihre Benutzerzahl weiter erhöhen, ist es logisch zu schließen, dass die Amerikaner mehr Zeit auf Social-Networking-Websites verbringen. Laut einer aktuellen Studie von Die Firma Nielsen, 17% der Online-Zeit wurde auf Websites sozialer Netzwerke verbracht (ein Anstieg von 6% im August 2008).

Unter denjenigen, die diesem jüngsten Trend am meisten Aufmerksamkeit schenken, sind Werbetreibende. Die Online-Werbeausgaben stiegen um 119% auf 108 Mio. USD im August 2009.

# 3: Im Jahr 2010 werden über 50% der Vermarkter soziale Medien nutzen

Marketingfachleute werden sich immer mehr bewusst, dass Social Media Marketing eine Schlüsselkomponente ihrer Strategie für den Kauf von Medien sein muss. Dies wurde kürzlich in den Ergebnissen der „2010 Media Planning Intelligence Study“ des Zentrum für Medienforschung, die die Wahrscheinlichkeit untersuchten, dass Vermarkter Social Media in ihren Marketingplan 2010 aufnehmen. Über die Hälfte (56,3%) der Vermarkter gab an, dass Social Media „realistisch“ Teil dieser Mischung sein würde.

Die fünf beliebtesten Medien für die Marketingausgaben 2010 waren:

  • E-Mail (56,8%)
  • Soziale Netzwerke (56,3%)
  • Stichwortsuche (49,7%)
  • Radio (42,2%)
  • Zeitschriften (42,1%)

In Ergänzung, 57% der Medienkäufer gaben an, nicht traditionelle Medien zu kaufen, einschließlich Online-, Display-Video-, Such-, Mobil- und Event-Sponsoring, während 43% gaben an, die traditionelleren Medien zu kaufen, einschließlich TV, Print und Radio.

# 4: Blogs nützlichstes Social-Media-Tool, sagen 51% der Unternehmen

McKinsey Quarterlys “Global Survey” untersuchten die Gesamtbewertung der Unternehmen zum Wert verschiedener Social-Media-Technologien. Von eMarketer überprüft: „Wenn es um kundenbezogene Vorteile geht, Blogs waren das nützlichste Tool und brachten 51% der antwortenden Unternehmen weltweit messbare Vorteile. Es folgten Video-Sharing und soziale Netzwerke mit jeweils 48% und RSS-Feeds mit 45%. “

Zusätzlich zu diesen Ergebnissen gehörten zu den drei wichtigsten gemeldeten Vorteilen des Web 2.0-Marketings:

  • Erhöhte Marketingeffektivität (52%)
  • Höhere Kundenzufriedenheit (43%)
  • Reduzierte Marketingkosten (38%)

# 5: 75% der Vermarkter planen, die Nutzung sozialer Medien im Jahr 2010 zu erhöhen

Laut einer aktuellen Umfrage des Anbieters virtueller Veranstaltungen Unfair, Vermarkter konzentrieren sich 2010 am meisten darauf, Kunden zu gewinnen und zu halten, und planen, soziale Medien zu nutzen, um dies zu erreichen. Einige interessante Fakten aus den Ergebnissen von Unisfair:

Das 3 führende Marketingprioritäten im Jahr 2010 nach US-Vermarktern:

  • Neukundengewinnung (60%)
  • Kundenbindung und Kundenbindung (48%)
  • Gedankenführung (45%)

Das Top 5 Marketing-Taktiken US-Vermarkter planten, ihren Marketing-Mix für 2010 zu erhöhen:

  • Soziale Medien (75%)
  • Websuche / SEO (51%)
  • E-Mail-Kampagnen (49%)
  • Virtuelle Ereignisse (48%)
  • Online-Werbung (28%)

In der Studie wurden Vermarkter auch gebeten, den Wert von Social-Media-Plattformen einzustufen. LinkedIn lag mit 26% an der Spitze, Facebook mit 23% und Twitter mit 17%.

Was sind deine Gedanken? Wie könnten sich diese Studienergebnisse auf Ihre zukünftigen Social-Media-Aktivitäten auswirken? Ich würde gerne von dir hören.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *